Unsere Mitglieder verpflichten sich zu folgenden Prinzipien:

Demokratieprinzip
Unser Corps ist dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verpflichtet. Es verbindet unabhängig und überparteilich Mitglieder unterschiedlicher politischer Ansichten. Unsere Mitglieder verpflichten sich, an der Gestaltung des Öffentlichen Lebens teilzunehmen und Verantwortung zu übernehmen.

Toleranzprinzip
Tolerant sein heißt für uns: anderen Meinungen, Einstellungen und Verhaltensweisen im gesellschaftlich-politischen und im Corpsleben aktiv Gestaltungsmöglichkeiten zu geben und einzufordern. Angehörige unterschiedlicher Nationalität, Religion, sozialer Herkunft und Kultur leben und arbeiten im Corps gemeinsam.

Studienprinzip
Das Corps richtet seine Kraft darauf, Mitgliedern optimale Bedingungen für ein erfolgreiches und effizientes Studium und eine erfolgreiche Integration in das Berufsleben zu schaffen und zu erhalten. Diese primären Studienziele seiner Mitglieder zu unterstützen und einzufordern, ist vorrangiges Ziel des Corps.

Konventprinzip
Konvente sichern und vermitteln als Meinungsfindungs- und Entscheidungsplattform das Demokratie- und Toleranzprinzip im täglichen Zusammenleben. Beschlüsse werden von allen getragen und vertreten. Konvente fördern und fordern die Fähigkeit klarer Stellungnahme, Kritik positiv zu äußern und anzunehmen und als gewählter Vertreter für die Gemeinschaft Verantwortung zu übernehmen.

Fechtprinzip
Das studentische Fechten und die Mensur vermitteln unseren Mitgliedern sportliche, persönlichkeits- und gemeinschaftsbildende Werte. Die Mensur ist für uns kein Mittel der persönlichen Auseinandersetzung, sondern der Weg zur Selbsterfahrung in einer Gemeinschaft, die füreinander eintritt. Sie genügt strengen sportlichen Maßstäben und fördert die Einstellung, sich jeder Situation aktiv zu stellen und kalkulierbare Risiken einzugehen.

Lebensbundprinzip
Das Corps bietet seinen Mitgliedern eine lebenslange geistige, gesellschaftliche und organisatorische Heimat. Grundlage für die Verbundenheit und Freundschaft zwischen Jung und Alt ist die Idee der Solidargemeinschaft, in der Aktive durch Rat und Tat durch die im Berufsleben stehenden Alten Herren gefördert werden. So wahren wir die Tradition gemeinsamer corpsstudentischer Werte.