Das Wappen des Waffenstudentischen
Stammtischs Beijing. Die Farben Rot-Gelb-Mittelgrau symbolisieren die Farben unseres Gastgeberlandes (Rot-Gelb) sowie die Hommage an die „gute“ Pekinger Luft (Mittelgrau). Das obere rechte Feld trägt die Chinesischen Zeichen Bei Jing.
Gestaltung durch Corpsbruder 
Hanka.

 

 
Nach der Gründung unseres Stammtisches am 12. April 2012 stand recht bald fest, dass wir eine Kneipe schlagen wollen. Was wir dafür fern der Heimat brauchen, gruben wir aus unseren verrosteten Philisterhirnen:

· Zunächst einmal braucht’s genügend Verbindungsstundeten, um ein ordentliches Präsidium und Contrapräsidium zu besetzen. Also mindestens vier Dreifarbenträger.
· Eine Corona: hier konnten wir Gäste aus dem Kollegen und Freundeskreis begrüßen. An der Zahl waren es schließlich fünf.
· Ein Kneipsaal: am Kamineck im „Drei Kronen 1308“, mit Raumteilern auf unsere kleine Corona gemütlich vom restlichen Saal abgetrennt.
· Farbenkrüge. Bis wir eigene Stammtisch-Krüge haben werden, die chinesische Improvisations-Variante: Man nehme die Drei Kronen-Glaskrüge (Null-Dreier-Gemäße) und beklebe diese mit unserem Stammtisch-Wappen (Farben Rot-Gelb-Mittelgrau). Hält zumindest eine Kneipe lang. Der Gläser Klang konnte erschallen.
· Liedtexte. Kommersbücher konnten, außer einer kleinen Reise-
Taschenausgabe, leider nicht rechtzeitig beschafft werden. Hier versagte tatsächlich mal Amazon. Man konnte aber von der Aktivitas Liedtexte im Word-Format beschaffen. Also flux ein Liedheftchen zusammengestellt und genügend Expemplare erstellt. Der Lieder Klang konnte ertönen.
· Ein Kneip-Schläger. Man hatte einen Prunkschläger mit den Stammtischfarben bestellt und brachte diesen rechtzeitig zur Kneipe aus Deutschland mit. Auch der dritte Klang war somit gesichert.
· Reichlich Bier. Nun, das ist wirklich leicht in einem Brauhaus zu beschaffen, zumal der Braumeister zu unserer Runde gehört. 
· Ein Gästebuch. Lokal beschafft.
· Eine Fahne. Das Stammtischwappen auf ein weißes Banner gedruckt zierte den Hintergrund des Präsidiums.
· Das Drumherum: Kerzen, Deftiges als Pausenstärkung vor dem Inoffiz.
 
Am Samstag, 20. Oktober 2012, schlugen wir dann endlich unsere erste Stammtischkneipe in Beijing. Ein Präsidium und Contra-Präsidium wurden besetzt und zum Inoffiz wurde fröhlich quergetauscht. Besonderes gefreut hat das urstudentische „Die Gedanken sind frei“ hier in diesem Land zu singen, was wir aus voller Brust intonierten.
 
Den Gästen hat die Teilnahme an der für sie ersten Kneipe überhaupt sichtlich Spaß gemacht. 
 
Der „Waffenstudentische Stammtisch Beijing“ findet sich in der Regel (Ausnahmen Januar und Februar) am zweiten Freitag eines Monats im Brauhaus „Drei Kronen 1308“ um 19:30 Uhr zusammen. Eine Email an AH Markus Hanka im Voraus zur Anmeldung ist notwendig.
Ort:
Brauhaus „Drei Kronen 1308“
Block 5, China View Building,
No.2 Gong Ti Dong Lu, Chaoyang District, Beijing, China
www.dreikronen1308.com

Kontakt:
AH Markus Hanka
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!